Anzeige:

Wer ist online?

Aktuell sind 12 Gäste online



Anzeigen

GünstigeTrauringe / Eheringe aus Palladium

GünstigeTrauringe / Eheringe aus Palladium

Jeder kennt die Edelmetalle Gold und Silber, aber kennen Sie auch Palladium? Als Edelmetall gehört es, laut Periodensystem, zur Nickelgruppe und ist ein Platinmetall. Das heißt, es fällt bei der Herstellung von Nickel und Kupfer an.
Palladium wird, ebenso wie Platin, bevorzugt in der Schmuckherstellung verwendet. Das Besondere, Palladium eignet sich gut für Legierungen, da es härter als Platin ist und nicht oxidiert. Damit ist es hervorragend für Uhren und Schmuck, aber auch Eheringe und Trauringe geeignet. Das silberweise Metall ist zudem ein prima Ersatz zu Silber.

Eine große Auswahl an günstigen Trauringen und Eheringen aus Palladium finden Sie bei unserem Partner TRAURINGKONTOR

Die Geschichte des Palladiums

Entdeckt wurde Palladium 1803 durch William Hyde Wollaston (1766 - 1828). Er fand heraus, dass sich Palladium, das unter anderem auch in Platinerz vorkommt, sich in einer Mischung aus Salzsäure und Salpetersäure löst. Er benannte es nach Sir Friedrich Wilhelm Herschel, der zuvor den Asteroid Planetoiden Pallas entdeckte und wiederum nach der griechischen Göttin Pallas Athene benannte.

Vorkommen & Gewinnung

Normalerweise findet man Palladium in Flusssedimenten des Urals, in Australien, Äthiopien und in Nord- und Südamerika. Doch leider sind diese Vorkommen schon seit Jahrzehnten ausgebeutet. Heute wird Palladium aus Nickel oder Kupfererzen gewonnen. 40% davon stammen aus russischer Förderung. Aber auch durch Recycling lässt sich Palladium gewinnen. Das Gewicht von Palladium wird in Unzen angegeben.

Palladium, Vorteile gegenüber Gold und Silber

Neben der Herstellung von Schmuck wird Palladium auch als Abgaskatalysator eingesetzt oder in der Medizin als Zahnersatz. Auch medizinische Instrumente werden damit hergestellt. Palladium oxidiert nicht, zumindest nicht bei normaler Raumtemperatur. Erst bei einer Temperatur von 400°C wird es stahlblau. Bei 800°C verschwindet diese Oxidation und das Palladium wird wieder blank.
Neben Gold, Platin und Silber eignet sich jedoch auch Palladium als Hochzeits-, Verlobungs- oder Freundschaftsring.
Optisch ist es kaum von Platin, Silber oder dem beliebten Weißgold zu unterscheiden. Außerdem ist es günstiger als Gold oder Platin. Zudem hat es fast die gleichen Eigenschaften:

  • Oxidiert nicht
  • bleibt beständig
  • Diamanten oder Brillanten kommen gut zur Geltung und sitzen zudem fester im Ring als zum Beispiel in Gold
Also auch perfekt für Verlobungsringe oder Trauringe geeignet. Wer doch lieber Gold will, sollte auf eine Legierung aus Gold und Palladium zurückgreifen. Denn Palladium entzieht dem goldenen Metall die Farbe. Heraus kommt Weißgold oder auch Juwelierpalladium genannt.

Eine große Auswahl an günstigen Trauringen und Eheringen aus Palladium finden Sie bei unserem Partner TRAURINGKONTOR