Anzeige:

Wer ist online?

Aktuell sind 17 Gäste online



Anzeigen

Trauringe / Eheringe aus Platin

Trauringe aus Platin – Preise

Wohl eines der beliebtesten und teuersten Edelmetalle ist Platin. Der Name leitet sich von der spanischen Bezeichnung platina, ab was so viel heißt wie „kleines Silber“. Es war eher als abwertendes Wort für das wunderbare Edelmetall gemeint. Doch die Bezeichnung ist nicht gerechtfertigt. Denn Platin, das im Periodensystem unter der Bezeichnung Pt steht, ist alles andere als schlecht. Im Gegenteil, das Metall eignet sich hervorragend für Ringe. Es ist der widerstandsfähig gegenüber Kratzern und Dellen und zudem verfärbt es sich nicht.

Eine große Auswahl an günstigen Trauringen und Eheringen finden Sie bei unserem Partner TRAURINGKONTOR

Platinlegierungen – besser als Gold

Da Platin seltener als Gold ist, ist es auch teurer. In der Industrie wird es bevorzugt für Schmuck eingesetzt. Reines Platin ist allerdings zu biegsam und zu weich. Daher nutzt man meist Legierungen. Die höchstmögliche Legierung ist ein Ring aus 96% Platin. Der Rest besteht meistens aus Kupfer.
Legierungen aus Platin und Kupfer werden Juwelierplatin genannt. Die Legierung darf den Kupferanteil von 4% nicht überschreiten. Dieses Juwelierplatin darf aber dennoch einen Stempel mit der Bezeichnung Pt tragen. Weiter Legierungen wären:

  • Platin-Iridium (800er Platin)
  • Aluminiumplatin
  • Legierungen mit Palladium
Ein weiter Vorteil gegenüber einer Goldlegierung ist der nicht vorhandene Materialverlust. Während Gold bei Kratzern Material verliert, passiert dies bei Platin nicht. Vielmehr verformt sich das Metall.

Platin, ein seltenes Metall

Da Platin sehr selten ist, gibt es auch nur wenige Lagerstätten. Die häufigsten kommen in Südafrika vor und gehören zum größten Teil zu den Bergbaukonzernen „Anglo American Platinum“ und „Impala Platinum“. Weiter Orte sind:

  • Ontario
  • Kanada
  • Norilsk in Russland
Desweiteren gewinnt man Platin bei der Raffination von Nickel, meist aus Russland oder Kanada.

Platin geriet in Vergessenheit

Platin wurde bereits im alten Ägypten zur Herstellung von Schmuck verwendet. Das aus Nubien bezogene Gold enthielt Platin in kleinen Mengen.
Auch die Inkas haben Platin benutzt. Meist zur Herstellung von rituellen Gütern. Sie erkannten die wahre Bedeutung des Edelmetalls, im Gegensatz zu den spanischen Eroberern. Diese sahen das Edelmetall als minderwertig und nutzlos an. Daher geriet Platin in den folgenden Jahrhunderten in Vergessenheit.
Nur bei den Goldfälschern war Platin sehr beliebt. Denn Platin hat das gleiche Gewicht und die gleichen Materialeigenschaften wie Gold. Als man das entdeckte, ordnete man an, sämtliche Platinvorkommen im Meer zu versenken.
Erst im 18. Jahrhundert entdeckte man die Wichtigkeit es Metalls. 1748 setze sich Antonio de Ulloa als Erster mit dem Metall auseinander und schrieb darüber eine Abhandlung. Weitere Wissenschaftler folgten ihm. Unter anderem auch Theophil Scheffer. Ihm gelang es 1751 das Metall umfassend zu kategorisieren. Dem Arzt William Brownrigg gelang es außerdem reines Platinpulver herzustellen. Seit dem hat die Nutzung von Platin erheblich zugenommen.

Feinste Trauringe und Eheringe aus Platin

Platin ist nicht nur seltener als Gold, sondern auch teurer. Der Preis für Eheringe geht erst ab 1000 € los, der für Trauringe aus Gold schon ab ca. 200€. Doch es hat seine Vorteile. Denn Platin hat kaum Abrieb und ist im Gegensatz zu Weißgold , von Natur aus weiß. Außerdem ist es härter und hält dadurch Diamanten fest umschlossen. Widerstandsfähig, robust und dauerhaft, so sollte eine Ehe sein und so sollte auch ein Hochzeitsring sein. Daher ist der Griff zum Edelmetall Platin keine schlechte Wahl. Beim Design bleiben keine Wünsche offen. Ob der Trauring oder der Verlobungsring einfach und schlicht oder kunstvoll und luxuriös gestaltet ist, alles ist möglich. Auch Diamanten oder andere Steine sind für das Platin kein Problem. Eine Gravur mit Zitat oder dem Hochzeitsdatum sind ebenso möglich.

Eine große Auswahl an günstigen Trauringen und Eheringen finden Sie bei unserem Partner TRAURINGKONTOR