Anzeige:

Wer ist online?

Aktuell sind 10 Gäste online



Anzeigen

Verlobungsringe für den klassischen Heiratsantrag

Verlobungsringe günstig kaufen

Der Verlobungsring ist fester Bestandteil des klassischen Heiratsantrages. Er symbolisiert das Eheversprechen zweier Personen und zeigt, dass das Paar fest vorhat, den Bund der Ehe einzugehen. Zudem ist der Verlobungsring, neben dem Ehering, das Symbol der Liebe und der Partnerschaft. Daher sollte Mann nicht gleich zum erstbesten Ring für den Verlobungsring greifen. Um die Liebe mit einem krönenden Abschluss zu feiern, bedarf es weit mehr als einen einfachen Ring.

Eine große Auswahl an günstigen Verlobungsringen finden Sie bei unserem Partner TRAURINGKONTOR

Die Geschichte des Verlobungsrings

Schon die alten Griechen wussten, der Verlobungsring ist der Höhepunkt einer Liebschaft. Auch die Römer übernahmen das und trugen es weiter ins Mittelalter. Dort galt der Verlobungsring jedoch als Bestätigung. Wer seiner Zukünftigen den Verlobungsring ansteckte, konnte auf den Erhalt der Mitgift hoffen.
Erst später wurde der Ring ein Symbol der Liebe und Partnerschaft. Doch so wie heute sahen die alten Verlobungsringe nicht aus. Im Mittelalter erhielt die zukünftige Braut einen Ring mit einem blauen Edelstein. Nicht selten war dieser ein Saphir. Denn Blau steht für die Treue von Braut und Bräutigam zueinander. Der wohl bekannteste Ring mit blauem Edelstein ist der, den Prinzessin Diana von Prince Charles erhielt.
Heutzutage fällt die Wahl des Edelsteins eher auf die Diamanten. Der wohl härteste Edelstein der Welt, ist ein Zeichen der ewigen Liebe und Reinheit.

Verlobungsringe aus Silber und Gold mit richtigem Schliff

Bei der Wahl des richtigen Verlobungsrings hat "Mann" die Qual der Wahl. Denn neben verschiedenen Metallen, Edelsteinen und Schliffen, gibt es auch verschiedene Formen des Verlobungsrings. Der klassische Verlobungsring ist jedoch meist aus Silber oder Gold der einen Brillanten oder Diamanten umschließt. Diese Form nennt man Solitär. Der Stein wiederum sollte einen zur Form des Rings passenden Schliff haben:

  • Brillant-Schliff
  • Princess-Schliff
  • Ovalschliff oder Smaragd-Schliff

Tipps zum richtigen Verlobungsring

Wer nicht weiß, welchen Ring er wählen soll, hier einige Tipps. Bei der Größe des Rings kann man ruhig einen Ring der zukünftigen Verlobten ausmessen. Dieser Innendurchmesser wird mal PI genommen und das Ergebnis aufgerundet. Wer sich trotzdem unsicher ist, greift einfach zu einer Ringgrößen-Schablone.
Doch wie sollte der Ring aussehen. Bei der Form und Farbe des Rings kann man sich zunächst an dem Schmuck orientieren, den die Verlobte trägt. Trägt sie viel Weißgold, Silber oder Gelbgold wäre ein Ring aus diesem Metall passend. Bei der Form sollte man darauf achten, ob die Verlobte eher schlichten, verspielten, romantischen oder modernen Schmuck trägt. Im besten Fall jedoch kann man auch Freunde der zukünftigen Braut oder Familienangehörige fragen. Diese wissen meist am besten Bescheid.
Ein weiter wichtiger Aspekt ist die Kombination mit dem Ehering. Man sollte sich schon vorab darüber Gedanken machen, wie der künftige Ehering aussehen soll. Der Verlobungsring sollte demnach passend zum Ehering sein. Ein schmaler kleiner Verlobungsring kann zudem später vor dem Ehering aufgesteckt werden.

An welche Hand gehört der Verlobungsring?

Ganz traditionell überreicht der Mann seiner Angebeteten den Ring zusammen mit einem Antrag. Sollte jedoch eine Verlobungsfeier stattfinden, ist es möglich hier die Ringe zu tauschen, ähnlich wie bei der Hochzeit. Doch im klassischen Fall trägt nur die Frau einen Ring, Männer eher nicht. Sollte sich die Verlobungszeit jedoch über einen längeren Zeitraum ziehen, dann kann auch der Mann einen Ring tragen. Denn der Ring soll das Paar steht's an ihr Versprechen erinnern.
Wer sich für die klassische Variante, also Antrag plus Ring entscheidet, muss natürlich wissen, an welchen Finger der Verlobungsring gehört. Denn sonst könnte er durchaus peinlich werden. Im Gegensatz zum Ehering wird der Verlobungsring an der linken Hand getragen. Denn diese symbolisiert den direkten Weg zum Herzen. Nach der Hochzeit kann der Verlobungsring jedoch unter den Ehering auf die rechte Seite "wandern".

Eine große Auswahl an günstigen Verlobungsringen finden Sie bei unserem Partner TRAURINGKONTOR